Kategorie: Sprache

Schwedisch ist eine wundervolle Sprache. Durch den so genannten Akzent 2 erhält sie ihren einzigartigen Singsang und Klang.

Schwedisch – schwer und leicht zugleich

Die Sprache ist für Deutsche einerseits einfach zu lernen, andererseits stellt sie deutsche Muttersprachler aber auch vor große Herausforderungen. Da Schwedisch eine germanische Sprache und daher recht eng mit dem Deutschen verwandt ist, klingen viele Wörter ähnlich oder sogar gleich. Zudem besitzt das Schwedische viele Lehnwörter aus dem Lateinischen, Deutschen, Englischen und Französischen. Es gelingt also relativ leicht, sich Wörter zu erschließen. Daher ist das Lesen schwedischer Texte meist das kleinere Problem.

Die schwedische Sprache – Herausforderungen bei der Aussprache

Schwieriger wird es da bei der Aussprache und beim Hörverstehen. Viele Schweden quasseln ziemlich schnell und ziehen Wörter zusammen. Und leider werden viele Laute nicht so ausgesprochen, wie sie geschrieben werden. Oder sie werden in der einen Buchstabenkombination so, in einer anderen aber ganz anders ausgesprochen. Ein „o“ kann als „o“ oder aber auch als „u“ gesprochen werden.

Und dann kommt eben noch der Akzent 2 hinzu. Deutsche sind aber die Erstsilbenbetonung gewohnt. Den Akzent 2 kriegen sie selten richtig gut hin, wodurch sich viele rasch outen. Aber das ist ja auch nicht schlimm.

Schwedisch lernen – aber wie? 13 Tipps

Schwedisch lernen

Wenn du Schweden und die Schweden wirklich kennenlernen willst, dann solltest du Schwedisch lernen. Die Sprache öffnet Türen zur Kultur und zum Verständnis des Landes, vor allem aber öffnet sie die Menschen. Die meisten Schweden sprechen wunderbar Englisch. Du kannst also problemlos damit durchkommen. Wenn du jedoch enger mit ihnen in Kontakt treten willst, wenn vielleicht sogar eine Freundschaft entstehen soll – und zwar keine oberflächliche –, dann kommst du mit Schwedisch deutlich weiter. Außerdem macht es Spaß, Schwedisch zu lernen. Und so schwer ist es gar nicht.

Weiterlesen

Kallax, Duktig, Sömntuta – woher IKEA-Produkte ihre Namen haben (mit Quiz)

IKEA Fahnen

Die Pannen sind legendär: Wenn die WC-Bürste VIREN heißt, die Bettgestelle REKDAL und GUTVIK oder das Stuhlkissen KACKLING, dann ist das Gelächter groß. Da kann IKEA noch so lange darauf hinweisen, dass Viren einfach ein See in Schweden und Rekdal und Gutvik Orte in Norwegen sind. Damit passen sie eigentlich ideal ins IKEA-Namensystem. Aber ein System kann eben nicht allen Missverständnissen vorbeugen.

Weiterlesen

Homonyme im Schwedischen (mit Quiz)

Homonyme im Schwedischen

Spielt man Teekesselchen, braucht man sie. Je kniffliger sie sind, desto lustiger wird das Spiel. Lernt man allerdings eine Fremdsprache, können sie eine große Herausforderung sein oder auch mal ganz schön verwirren: Homonyme – also Worte, die gleich geschrieben werden, aber eine unterschiedliche Bedeutung haben. Im Schwedischen kommt erschwerend hinzu, dass es mehrere Wörter gibt, die gleich geschrieben, aber unterschiedlich ausgesprochen werden. Bist du fit im Umgang mit schwedischen Homonymen?

Weiterlesen

Echte Freunde oder false friends? Ein Schwedisch-Quiz

Schwedisch und Deutsch sind eng miteinander verwandt, weshalb es viele Wörter mit gleicher Bedeutung gibt, die in beiden Sprachen ähnlich klingen oder geschrieben werden. Für Deutsche, die Schwedisch lernen, ist dies wirklich hilfreich, denn sie können viele schwedische Wörter problemlos erschließen. Aber so leicht ist es natürlich nicht immer, denn es gibt auch einige „false friends“, also schwedische Wörter, die es in ähnlicher oder gleicher Schreibung auch im Deutschen gibt, die jedoch etwas ganz anderes bedeuten.

Weiterlesen

Alter Schwede!

Alter Schwede

In deinem Wohnzimmer steht vielleicht ein Schwedenofen. Draußen am Lagerfeuer wärmt hingegen ein Schwedenfeuer. Bist du krank, kann Schwedenbitter helfen. Ein Schwedenrätsel hilft hingegen eher gegen Langeweile. Alter Schwede! Es gibt ganz schön viele Begrifflichkeiten und Redewendungen, die nach Schweden verweisen. Aber woher kommen ihre Namen?

Weiterlesen