Kategorie: Geschichte

Die schwedische Geschichte verknüpft sich immer wieder mit der deutschen. In der Hanse-Zeit, im Dreißigjährigen Krieg, während der Zeit des Nationalsozialismus bis zur heutigen Zeit in der EU gibt es viele Verknüpfungen. Die Geschichte Schwedens ist zugleich aber auch ganz anders. Die Anfänge sind geprägt von den Wikingern, das Mittelalter von blutigen Kämpfen um den Thron und die Macht. Seit Gustav Vasa entwickelte sich Schweden zur europäischen Großmacht, um dann irgendwann wieder zu einer kleinen Nation im Norden Europas zu werden. Im 19. Jahrhundert war Schweden arm und ein Auswanderungsland. Heute hat sich das komplett umgedreht.
Die schwedische Geschichte ist anders, spannend und reich an Geschichten. Tauche mit uns darin ein!

Wie Astrid Lindgren zur Nazi-Freundin wurde …

Büste von Astrid Lindgren in ihrem Arbeitszimmer

Dass Putin eine … nun ja … alternative Sicht auf die Geschichte hat, ist schon seit Längerem bekannt. Geschichte dient ihm dazu, seine Ziele zu legitimieren. Zur Not muss sie eben verdreht, verbogen, verunstaltet werden, bis sie endlich passt. Nächstes Opfer dieser Geschichtsverdrehungen? Astrid Lindgren, die plötzlich eine Nazi-Sympathisantin ist.

Weiterlesen

Schweden im Krieg mit Russland – der Große Nordische Krieg

Mit dem Überfall Russlands auf die Ukraine verändern sich Gewissheiten. Ein Angriffskrieg in Europa ist – lange vollkommen undenkbar – Realität geworden. Die baltischen Staaten sorgen sich um die eigene Sicherheit angesichts der russischen Aggression. Und in Finnland und Schweden wird plötzlich ein Beitritt zur NATO populär, obwohl beide Länder lange Zeit ganz bewusst militärisch neutral gewesen sind. Russische Kampfjets dringen in den schwedischen Luftraum ein – eine Warnung, eine Drohung. Dass es tatsächlich zu Kampfhandlungen zwischen Schweden und Russland kommt, ist aber sehr unwahrscheinlich. Ganz anders zwischen den Jahren 1700 und 1721: Der Große Nordische Krieg verändert die Karte des Nordens grundlegend – mit weitreichenden Folgen für Schweden, Russland, Finnland und das Baltikum.

Weiterlesen

Der Vasalauf – in den Spuren Gustav Vasas

Vasalauf

Über 15 000 Menschen stehen dicht beisammen, konzentriert, voller Anspannung. Sie vollführen letzte Dehnübungen, bewegen die Skier unter ihren Füßen vor und zurück. Dann fällt der Startschuss und das riesige Teilnehmerfeld setzt sich in Bewegung. Es ist ein eindrucksvolles Schauspiel, das sich jedes Jahr am ersten Sonntag im März in Sälen, Dalarna, abspielt, wenn der Vasalauf beginnt.

Weiterlesen

Die Schweden und ihr Nationalfeiertag

Feierlichkeiten in Stockholm zum Nationalfeiertag am 6. Juni

Der 6. Juni 2005 ist mir gut in Erinnerung geblieben. Schwedischer Nationalfeiertag. Und das in der Hauptstadt. Die Erwartungen waren groß. Doch dann: ein bisschen Fahnenschwenken, ein paar Reden, ein kleinerer Umzug. Nur wenige Wochen zuvor, am 17. Mai, hatten die in Stockholm lebenden Norweger ihren Nationalfeiertag deutlich pompöser gefeiert. Gut, das war die hundertjährige Feier der Loslösung Norwegens von Schweden, vielleicht ein Grund, besonders intensiv zu feiern. Aber dennoch blieb die Frage, weshalb die Schweden ihren eigenen Nationalfeiertag so zurückhaltend, ja, beinahe schon zögerlich begingen. Dabei sind sie doch sonst nicht so zurückhaltend, wenn es darum geht, Flagge zu bekennen.

Weiterlesen