Kategorie: Feste und Bräuche

Midsommar, Lucia, kräftskiva, valborg … In Schweden feiert man gerne. Feste und Bräuche haben ebenso wie Traditionen einen hohen Stellenwert im schwedischen Alltag. Zwar ist Schweden modern und zukunftsorientiert. Das bedeutet aber nicht, dass Traditionen unwichtig werden.

Wir berichten über verschiedene Traditionen, Feste und Bräuche. Manches kennen wir aus Deutschland, anderes ist vollkommen neu, fremd und manchmal auch sehr lustig. Wer einmal auf einer Kräftskiva, dem schwedischen Krebsfest war, der weiß genau, was wir damit meinen …

Der Vasalauf – in den Spuren Gustav Vasas

Vasalauf

Über 15 000 Menschen stehen dicht beisammen, konzentriert, voller Anspannung. Sie vollführen letzte Dehnübungen, bewegen die Skier unter ihren Füßen vor und zurück. Dann fällt der Startschuss und das riesige Teilnehmerfeld setzt sich in Bewegung. Es ist ein eindrucksvolles Schauspiel, das sich jedes Jahr am ersten Sonntag im März in Sälen, Dalarna, abspielt, wenn der Vasalauf beginnt.

Weiterlesen

Lucia und ihre Katzen: lussekatter

Lucia

Es ist eine magische Nacht. Die dunkelste, die längste, eine gefährliche. Die Nacht auf Lucia, den 13. Dezember.

­Moment, stimmt doch gar nicht!“, mag nun der eine oder andere einwenden. „Der kürzeste Tag ist doch der 22. Dezember.“

Ja, richtig. Die Lucia-Nacht war mal die längste Nacht. Aber magisch ist sie bis heute. Genauso wie der darauffolgende Tag mit allen Lucia-Feiern und Lucia-Zügen.

Weiterlesen

Alla helgons dag – das schwedische Allerheiligen

Friedhof an Allerheiligen

Ich erinnere mich noch gut an Allerheiligen – oder Alla helgons dag -, als ich als Austauschstudent in Falun lebte. Es gab eine Abkürzung von der Uni zum Wohnheim, die über einen Friedhof führte. Es war ein idyllisch gelegener mit viel Wald und einem kleinen See in der Mitte. Am ersten Samstag im November, es hatte bereits ein wenig geschneit, war ich auf einer Uni-Party. Spätabends trat ich den Heimweg an und ging wie immer über den Friedhof. Doch der war nicht wiederzuerkennen: Überall brannten Kerzen, deren Schein sich im Schnee reflektierte. Zwischen den Bäumen, wo es sonst tiefschwarz war, schimmerte es hell. Niemand außer mir war auf dem Friedhof unterwegs. Eine Pracht, eine heilige Stille, lag über dem Gräberfeld. Es war Allerheiligen.

Weiterlesen

Die Schweden und ihr Nationalfeiertag

Feierlichkeiten in Stockholm zum Nationalfeiertag am 6. Juni

Der 6. Juni 2005 ist mir gut in Erinnerung geblieben. Schwedischer Nationalfeiertag. Und das in der Hauptstadt. Die Erwartungen waren groß. Doch dann: ein bisschen Fahnenschwenken, ein paar Reden, ein kleinerer Umzug. Nur wenige Wochen zuvor, am 17. Mai, hatten die in Stockholm lebenden Norweger ihren Nationalfeiertag deutlich pompöser gefeiert. Gut, das war die hundertjährige Feier der Loslösung Norwegens von Schweden, vielleicht ein Grund, besonders intensiv zu feiern. Aber dennoch blieb die Frage, weshalb die Schweden ihren eigenen Nationalfeiertag so zurückhaltend, ja, beinahe schon zögerlich begingen. Dabei sind sie doch sonst nicht so zurückhaltend, wenn es darum geht, Flagge zu bekennen.

Weiterlesen

Valborg – von Hexen, Feuern und bunten Booten

Valborg mit Maifeuer

Es ist schon ein paar Jahre her, als ich Student in Falun war. Am Morgen des 30. April brach eine ganze Schar an Studenten auf, setzte sich in den Zug und fuhr nach Uppsala. Valborgsmässoafton – der Tag vor der Walpurgisnacht stand bevor. Und dazu reiste man sogar aus Falun an. Denn vor allem in den großen Studentenstädten Lund und Uppsala wird dieser Tag richtig groß gefeiert.

Weiterlesen

Julklapp – 10 Ideen für ein schwedisches Weihnachtsgeschenk

Weihnachtsgeschenk schwedisch

Weihnachten steht wieder vor der Tür. Und es ist wie jedes Jahr: Während manche schon seit Oktober alle Geschenke eingetütet haben, suchen andere bis zum letzten Tag verzweifelt nach einem schönen Weihnachtsgeschenk für ihre Lieben. Geht’s dir so ähnlich? Dann mach ihnen doch eine Freude mit einem Geschenk, das mit Schweden zu tun hat. Wir haben zehn Tipps für dich. So wird dein Weihnachtsgeschenk zu einem echten „Julklapp“.

Weiterlesen

Visby – einmal Mittelalter und zurück

Stadtmauer von Visby auf Gotland

Der Priester hat die Kapuze seiner Kutte tief ins Gesicht gezogen, als er an uns vorbeizieht. Nur wenige Meter weiter sitzt eine Hexe mit wildem Haar hinter einem brodelnden Topf. Wer will, kann giftgrüne Getränke an ihrem Stand kaufen. Dann kommt uns ein großer Mann mit seltsamen ledernen Klamotten entgegen, die nur entfernt nach Mittelalter aussehen. Der Ritter dort hinten mit Pferd und Harnisch sieht da schon echter aus. Fasziniert beobachten wir das bunte Treiben in Visby auf Gotland. Es ist Anfang August. Mittelalterwoche.

Weiterlesen